Alle Fotos auf dieser Seite sind für Werbezwecke frei verwendbar

Die neue CD "Der Zuagroastn-Blues"  ist da!

Cover     Cover hinten

Verkaufspreis: 15 Euro.    Gegen 3 Euro Ersatz für Verpackung und Porto gerne auch Postversand! Anforderung per Mail oder telefonisch.

DIE UHUDLER BLUESBAND

Elektrischer und akustischer Blues - Chicago Blues - Texas Blues - Country Blues ...
Es ist ja erstaunlich, was man mit den berühmten "drei Akkorden" alles anfangen kann ...
Ein musikalischer Streifzug durch ein Jahrhundert Blues von 1916 bis 2016.

Im neuen Programm der Uhudler Bluesband geht die Gruppe stilistisch einen interessanten, sehr bodenständigen Weg. Musikalisch bleiben zwar die Anleihen an die verschiedenen Stilrichtungen des Blues erhalten, die eigenen Texte werden aber ausschliesslich in Deutsch gesungen.
Da wird von banalen Themen wie den immer durstigen Radfahrern ("Der Radlfahrer-Blues") über Erinnerungen an die eigene Jugend ("A jeder Weg führt ham"), über Schönheitsoperationen ("Schön, schöner, zum Fürchten schön") bis hin zu den klassischen Blues-Themen von Einsamkeit, Liebe und Burnout ("Ausbrennt") alles verarbeitet, was uns heute bewegt. Sogar einige Nummern im fast verschwundenen Dialekt der "Heanzn" sind im Programm ("Der Ui-Ui-Heanznbui" und "Die oide Muahm").
Und es gibt natürlich auch einen "Uhudler-Song" ...

WIESO EIGENTLICH "UHUDLER BLUESBAND" ?

Der "Uhudler" ist (so wie wir) eine Spezialität des Burgenlandes und wird vor allem im Süden des Landes gekeltert. Als um 1900 ganz spezielle Direktträgersorten aus der USA nach Österreich importiert wurden, um unsere einheimischen Sorten vor der Reblaus zu retten, entstand dort im Süden der USA gerade der BLUES. Der kam allerdings erst Jahrzehnte nach den Weinstöcken zu uns...
Aus den damals importierten Traubensorten wie Noah, Elvira, Concord oder Ripatella wird heute ein fruchtiger Wein gewonnen, dessen Verkauf übrigens jahrelang verboten war, weil er leider so gar nicht in irgendwelche Normen passen wollte... Angeblich sollte sein Genuß sogar blind machen - aber das ist genauso eine Legende, wie dass man schwarz und blind sein muss, um den BLUES spielen zu können ...

Inzwischen hat der UHUDLER weit über die Grenzen des Landes hinaus unzählige Freunde gefunden.
Und mit dem UHUDLER ist es genauso wie mit dem BLUES - man mag ihn oder man mag ihn nicht ...
Wir mögen BEIDES!

Nachdem Gitarrist Sigi in seinem kleinen Weingarten auch eigene UHUDLER - Weinstöcke hegt und pflegt und auch die anderen Bandmitglieder einen starken Bezug zum Burgenland, zum Blues und nicht zuletzt zum Uhudler haben, entstand der Name UHUDLER BLUESBAND...


DIE BESETZUNG

  Sigi Flamisch, gtr, voc, hca

25 Jahre lang Banjoplayer der "Old Stoariegler Dixielandband". Über 50 Konzerte als Sideman der Jazzlegende Oscar Klein auf vielen europäischen Jazzfestivals von Ascona bis Dresden. Bis jetzt Mitwirkung auf 15 CDs als Gastmusiker in verschiedenen österreichischen Gruppen.
Sigi ist ab 2005 zur Bluesgitarre in der Band seiner Nichte "Natascha & The Bluescrackers" zurückgekehrt. Mit der CD "Power On" gewann diese Band 2007 den "Concerto Poll" für die beste österreichische Bluesproduktion des Jahres. Seit 2011 hat sich Sigi mit der UHUDLER BLUESBAND den Wunsch einer eigenen Bluesband erfüllt.

 Bernhard Macheiner, keyb, voc

Bernhard ist ein sowohl in der Klassik, als auch im Jazz und im Blues gefragter Solist und Sideman. Er nahm seine erste eigene CD bereits mit 13 Jahren auf, war Tourneebegleiter bei Andy Borg und Claudia Jung - ist aber auch rege in anderen Musikstilen tätig: z.B. als Korrepetitor bei Johnny Pinters jährlicher "Vokalsommerakademie" in Eisenstadt, als Komponist bei der "Lisztomania 2011" oder mit Bands wie "!motion", " Serafina", "Humphrey und die Funkberater", u.v.a... Er begleitet renommierte Jazzer wie Gerald Gradwohl mit derselben Hingabe, wie er Orgelkonzerte im Dom zelebriert und ist als Studiomusiker bereits auf vielen österreichischen Produktionen zu hören.
Wenn man ihn mit drei Worten beschreiben müsste, dann wären das diese: virtuos, zuverlässig und liebenswert ...

 Günter "Gü" Schrumpf, dr

 Ein akustisch und optisch gewichtiger Drummer, der auch wegen seines trockenen Humors bereits legendär in der Szene ist. Es spricht allerdings auch für seine Groove, dass er als Weisser in einer "schwarzen" Band - den "Kings of Africa" den Takt angab...
Seine Schüler nennen ihn respektvoll "den sprechenden Berg" - was seine Erscheinung und sein Wesen eigentlich recht präzise beschreibt. Er hat u.a. mit bekannten österreichischen Künstlern wie Gerald Gradwohl, Wolfgang Wograndl, Viktor Gernot, Christian Pogats usw. zusammengearbeitet.
P.S.: Im Kultfilm "Der Knochenmann" mit Josef Hader ist er der Drummer in der Filmband ...

 Gery Miller, b

Gery heißt eigentlich Gerold Kornmüller - ist aber in der Szene nur als "der Miller" bekannt. Abgesehen von einer beeindruckenden Bühnenerscheinung liefert Gery immer ein druckvolles und präzises Fundament in der Rhythm-Section. Er ist als Multiinstumentalist, Arrangeur und Orchesterleiter in diversen Combos und Bigbands bis hin zum Theaterorchester tätig - und hat daher leider sehr selten Zeit für eine Probe. Er läßt sich eigentlich nur dann dazu überreden, wenn nach der Probe ein ausgiebiger kulinarischer Buschenschankbesuch mit Weinverkostung im Burgenland eingeplant wird.
Sein Lebensmotto lautet: "nur kan Stress...". Dafür ist er aber manchmal erstaunlich schnell auf seinem Bass unterwegs!

Sabine Vollenhofer-Schrumpf,
ts, voc

Böse Zungen behaupten ja, wir hätten Sabine nur in die Band geholt um endlich das Durchschnittsgewicht aller Bandmitglieder auf unter 100 Kilo zu bringen - was natürlich pure Verleumdung ist.
Nein - Sabine verstärkt uns seit Sommer 2016 tatkräftig mit Saxophon und Stimme. Dass die Frau Doktor beruflich höchst erfolgreich als Mikrobiologin arbeitet, schränkt ihre Leidenschaft für Musik zum Glück nicht allzu sehr ein.
Sabine hat neben der Fotografie auch noch ein weiteres, recht ausgefallenes Hobby: sie beschäftigt sich statt mit Stricken oder Kochen lieber mit Raumfahrt und Astronautik...


KONTAKT

Mail:   
ubb mail
Mobiltelefon: 0676 339 44 15 (Sigi Flamisch)

Unsere nächsten Projekte und Auftritte:

Frühjahr 2016  CD-Produktion "Der Zuagroastn-Blues"
Sa, 25. Juni 2016  Pinkabluesfestival Eberau
Sa, 30. Juli 2016  Künstlerfest Eberau
Sa, 13. Aug. 2016  PICTURE ON - Festival Bildein

Beim Pinkabluesfestival 2014   (28. Juni 2014)

 





Impressionen von der 1. Güssinger Bluesnacht am 19.05.2012 zusammen mit Arthur Fandl's "A Bundle Of Blues":

(Bilder von Josef Lang)

Finale Furioso zusammen mit Arthur Fandl, Joachim Fandl und Thomas Stimpfl:

Impressionen vom Tschardakenfest am 04.10.2015 in Königsdorf:
(Bilder von Dr. Sabine Vollenhofer-Schrumpf)









Die UBB beim Picture On - Festival 2016 auf der "Uhudlerbühne" im Apfelgarten



Verantwortlich für Layout und Inhalt: Sigi Flamisch, A-7000 Eisenstadt